Schnellsuche

Kaste International
Kaste International

Follow us

Kaste International Facebook Kaste International Twitter Kaste International Googleplus

Derzeit befinden sich keine relevanten Objekte in unserer Datenbank.

Gerne informieren wir Sie, sobald Objekte wieder verfügbar sind.
Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf.

Nur noch einen Klick entfernt von Ihrem Haus an der Algarve

Welches sind Ihre persönlichen Suchkriterien für ein Haus in Portugal? Die Entfernung zum Meer, der familienfreundliche Grundriss, die Sonnenausrichtung der Terrasse? Gerne beraten wir Sie persönlich und helfen Ihnen das passende Objekt zu Ihren individuellen Anforderungen zu finden? Wir freuen uns auf Sie!

Ein Haus an der Algarve stellt aus vielerlei Hinsicht eine sinnvolle Entscheidung dar. Nicht nur kulturelle, sondern auch kulinarische oder landschaftsbedingte Gründe sprechen für diese Entscheidung.

Viele weitreichende Entscheidungen wurden hier getroffen. So auch am Cabo de São Vicente bei Sagres– der durch Heinrich den Seefahrer bekannt gewordene südwestlichste Punkt Europas. Hier brachen die ersten großen Expeditionsreisen für ein expandierendes Europa bereits im  Fünfzehnten Jahrhundert in See.

Der Atlantik ist im Westen und im Süden mit 155 km Küstenlänge die Grenzlinie der Algarve. Zum Norden sind es die seichten Hügelketten der Alentejo Region und im Osten bildet der Fluss Rio Guadiana den natürlichen Grenzverlauf der Algarve. Dies sollte die Kulisse für Ihr eigenes Haus an der Algarve sein.

Ein Großteil der Algarve ist durch Naturschutzgebiete geschützt. Hier überwintern viele Zugvögel zwischen blühende Mandelbäumen und grünen Wiesenlandschaften. Das Klima ist das ganze Jahr über mild – die Landschaft und die Natur in Portugal ist hingegen  kontrastreich und die Vielfalt faszinierend. Raue Felsformationen und weitläufige Sandstrände, Wüstenregionen und fruchtbare Hügellandschaften wechseln sich mit dichten Pinienwäldern. Diese Vielfalt an verschiedenen Landschaften macht ein Haus Algarve zum Muss für jeden Portugalfan.

Portugal ist Weltweit aufgrund seiner idealen ganzjährigen klimatischen Bedingungen als Golfregion etabliert. Mit einem Haus an der Algarve können Sie auch Ihrem Hobby als Golfspieler wunderbar entgegen kommen.

Kelten, Phönizier, Griechen, Römer und Araber hinterließen überall in Portugal ihre Spuren. Daher ist die Dichte kulturellreicher Geschichte hier sehr hoch.

Die Mauren prägten besonders den Süden des Landes durch ihre 500 jährige Herrschaft. Übersetz vom arabische Wort al-gharb bedeutet der Name Algarve: „der Westen“. Auch viele Ortsnamen, wie z.B. Albufeira oder Aljezur zeigen noch die arabischen Wurzeln.

Die bekannten Wandfliesen, die Azulejos sind ebenfalls ein maurisches Erbe. Wunderschöne Ornamente oder Motive von wichtigen Ereignissen schmücken ganz bunt oder im klassischen Blau heute noch wichtige offizielle Gebäude und viele traditionelle Häuser an der Algarve. Am Ende des 16. Jahrhunderts, nach der Vertreibung der Mauren aus Spanien, waren die Portugiesen gezwungen eigene Kacheln herzustellen. So erweiterten italienische und flämische Motive die bisher nur arabisch geprägten.

Das maurische Erbe wird durch die Architektur der traditionellen, weiß getünchten Häuser an der Algarve, mit kleinen Fenstern und Türen und den hohen, oft filigranartig verzierten Schornsteinen unterstrichen.

Viele der prachtvollen Kathedrahlen, Kirchen und Klöster entstanden durch die gotischen und romanischen Einwirkung, wie z.B. und die Kathedrale von Lissabon mit Chorumgang und Kapellenkranz und die weltbekannte Kathedrale von Coimbra, 1160-70. Ein ganz eigener Baustil – eine Weiterentwicklung unter König Manuel dem Ersten fand im späten 16. Jahrhundert statt. Es ist der klassische Stil Portugals, der estilo Manuelino. Teile des Klosters in Batalha, das Hieronymitenkloster in Belém bei Lissabon und das Portal der Universitätskapelle in Coimbra sind Beispiele typischer manuelinische Bauwerke in Portugal.

Enorme Vielfalt zeigt Portugal auch kulinarisch. Reich an Reisgerichten, Geflügel, Fleisch, Fisch und besonders Meeresfrüchten, zeigt sich die traditionelle portugiesische Küche vor allem volksnah. Lassen Sie sich diese Gastfreundschaft nicht entgehen und werden Sie stolzer Besitzer eines Hauses an der Algarve. In der Regel wird der Eigengeschmack der Zutaten belassen und auf intensive Gewürze verzichtet. Auf keinen Fall dürfen in Portugal die Suppen und natürlich der getrockneter Stockfisch, der bacalhau fehlen. Auf verschiedenste Arten zubereitet gehört er zu den typischsten Leckerbissen – es soll angeblich 365 verschiedene Rezepte für bacalhau in Portugal geben – für jeden Tag im Jahr eins.

Gefrühstückt wird meist in portugiesischen Cafés, die weitläufig gestreut sind. Hier werden kleine süße Gebäckstücke angeboten. Sehr beliebt sind die Pastéis de natas - Kleine aus Blätterteig gefertigte Vanillepuddingtörtchen. Dazu gibt es den Bica oder einen Cafe Pingado (Espresso mit Milch).

Werden auch Sie Teil dieser Lebensart und überzeugen Sie sich dazu in unserer Rubrik Haus Algarve.